Interview "Homeoffice bei oji"

Um in Zeiten des Home Office zusammenzufinden und zusammenzuarbeiten gibt es viele Möglichkeiten, aber ein Gemeinschaftsgefühl bringen die meisten nicht. Wir arbeiten nun mit teemyco und wollen unser online office nicht mehr missen.



Hallo Greta! Kannst du uns ein wenig über dich erzählen und wie ihr mit Teemyco angefangen habt?

Ich bin Greta, die Head of Marketing der oji Europe GmbH. Das Unternehmen wurde 2020 mit der Mission gegründet, die Live-Entertainment-Branche zu retten, nachdem sie zuerst von Covid-19-Ausbrüchen und anschließenden Schließungen betroffen war. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Nauen, in der Nähe von Berlin, Deutschland. Unser Team ist jedoch überall vertreten. Lissabon, Portugal, Madrid, Spanien, Dubai, MEA, Wien, Österreich, in ganz Deutschland und an vielen anderen Orten.

Wir treffen uns einmal alle zwei Monate persönlich. Wir treffen uns jeden Tag in unserem Teemyco Büro und wir LIEBEN es. Wir kommen einfach in unsere Büros, unterhalten uns, sehen uns und plaudern gemeinsam über Ideen. Früher haben wir nur Google Meet genutzt, und unsere Treffen mussten immer erst geplant werden.

Wie hat sich die Pandemie auf die Interaktion des Teams ausgewirkt? Gibt es irgendetwas, das ihr an einem physischen Büro vermisst?

Ich persönlich habe noch nie in einem physischen Büro gearbeitet! Ich habe während der Pandemie angefangen zu arbeiten. Meine anderen Kollegen haben jedoch erwähnt, dass sie ihr Büroleben nicht allzu sehr vermissen, da wir uns virtuell ziemlich oft sehen. Bevor wir mit Teemyco arbeiteten, war es schwierig Freundschaften am Arbeitsplatz zu schließen, da es keine Gelegenheit zum Plaudern und Scherzen gab. Aber jetzt müssen wir uns zwingen, nicht zu viel zu plaudern!

Welche Vorteile bringt die Remote Arbeit für das Team mit sich?

Die Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten ist erstaunlich. Unser CEO ist der Meinung, dass die Mitarbeiter ihre Tage so einteilen sollten, wie sie es bevorzugen, also später anfangen/später aufhören oder ein Frühaufsteher sein und früh gehen.

Auch die Möglichkeit, in Ruhe zu arbeiten und sich zu konzentrieren, ist etwas, das wir bei Teemyco sehr schätzen - man hat die Freiheit, sich einen ruhigen Raum zu schaffen, in dem man nicht gestört wird. Das Einzige, was wir vermissen, sind die Kaffeepausen, in denen man sich gegenseitig einen Kaffee kochen, um ihn gemeinsam zu genießen.

Wie hat sich die Nutzung eines virtuellen Büros auf die Interaktion mit den Teammitgliedern und Externen ausgewirkt?

Es ist unkomplizierter und spart uns eine Menge Zeit, da wir einfach in unser Büro gehen und ein großes Meeting mit vielen Leuten abhalten können. Als wir noch auf Telefone und Google Meet beschränkt waren, konnte das lästig und zeitaufwändig sein. Bisher hatten wir noch nicht die Gelegenheit, viele Gäste in unser virtuelles Büro einzuladen, da wir uns in einer sehr arbeitsreichen Produktentwicklungsphase befinden. Aber bald werden wir viele Präsentationen abhalten - ich freue mich schon darauf, Gäste in unser schönes Büro einzuladen!