Virenschleuder Klimaanlage - nicht mit oji

Aktualisiert: 26. Juli


Während die einen nach Abkühlung sehnen, fürchten die anderen, dass sie sich erkälten. Und dann stehen Klimaanlagen auch noch in Verdacht Keime zu verbreiten. Ist da was dran?



Dass sich Krankheiten über die Luft verbreiten können, ist spätestens seit der im 19. Jahrhundert gegen Tuberkulose entwickelten Luftkur bekannt. Und schon im alten Ägypten wurden Lüftungssysteme in Gebäude integriert, um dem vorzubeugen. Aber Klimaanlagen bewegen die Luft und sorgen somit nicht nur für eine gleichmäßige Verteilung der Luft - auch infizierte Aerosole werden mit verteilt.


Experten sprechen sich für häufiges Lüften aus, um oft genug für einen Luftaustausch zu sorgen. Dieser sorgt für eine Art Verdünnungseffekt. Doch in einigen Gebäuden ist ein Öffnen der Fenster nicht möglich und dort sind Lüftungsanlagen notwendig. Also gibt es Möglichkeiten auch ergänzend zum Lüften für ein sicheres Raumklima zu sorgen?


Revolution der Gebäudehygiene

Das System der oji Europe GmbH bedeutet eine Revolution von RLT-Anlagen. Die Integration der oji active air Technologie sorgt für eine gleichmäßige Verteilung hypochloriger Säure, ein im Körper natürlich vorkommender Immunbooster, in der Raumluft. So können ganze Gebäude mit geringem Aufwand pathogenfrei und allergenfrei gehalten werden. Ein zusätzlicher Benefit des oji active air Verfahrens ist die positive Auswirkung auf das menschliche Immunsystem. Raumluft war noch nie besser.